Close

Email

(copy 1)

facebook
Drucken
Seite mailen

Weltberühmt, tiefenentspannend, hochmineralisch: Mit Architektur, Felsen-Therme und Gastronomie auf Top-Niveau steht das 7132 Hotel für Erlebnisse der sinnlichen Art.

Der Mediziner J.A. Kaiser ging der Quelle 1826 auf den Grund. Er attestierte dem Wasser heilsame Kräfte, die erstmals 1893 zur ‚Kurhaus Therme’ gebündelt wurden. 100 Jahre später nahm der Bündner Architekt Peter Zumthor das Renovierungs-Projekt in Angriff und erschuf nicht einfach ein Thermalbad – er hat aus über 60.000 Platten Valser Quarzit eine Hommage an Vals und die archaische Natur rund um das Designhotel errichtet. Mit nationalen und internationalen Architekturpreisen ausgezeichnet, zieht der architektonische Meilenstein Reisende aus aller Welt an – und wurde bereits wenige Jahre nach seiner Fertigstellung unter Denkmalschutz gestellt.  

Design trifft auf Architektur

Im neu errichteten House of Architects wartet das 7132 Hotel mit exklusiven Zimmern auf, die von vier renommierten Architekten designt wurden:  Während die Gestaltung des japanischen Architekten und Pritzker-Preisträgers Tadao Ando eine eindrückliche Hommage an die subtile Ästhetik japanischer Teehäuser ist, schuf Landsmann Kengo Kuma einen behaglichen Kokon, der von der Finesse japanischer Tischlerkunst inspiriert ist und den Gast mit seinen modernen Eichenholz-Paneln aus der Schweiz sprichwörtlich umarmt. Der US-Amerikaner und Pritzker-Preisträger Thom Mayne sprengt dagegen den Rahmen: Seine Zimmer sind dreidimensional mit einheimischem Holz oder Valser Quarzit ausgekleidet – und die Dusche steht als organisch geformte Skulptur frei im Raum. Peter Zumthors, ebenfalls Pritzker-Preisträger Refugium, nutzte für sein Refugium eine Putztechnik aus der italienischen Renaissance – Stucco Lustro – und erschuf damit einzigartige, erfrischend bunte Räume mit handbemalten Vorhängen aus Habotai-Seide.

Das Hotel umfasst zwei Bereiche: Das 7132 Hotel mit 5 Sternen Superior und das angrenzende House of Architects by 7132, 4 Stern klassifiziert mit seinen einzigartigen Zimmern, die alle von namhaften Architekten gestaltet wurden, darunter Tadao Ando, Peter Zumthor, Kengo Kuma und Thom Mayne.  

Im Juli 2017 wurde das 7132 Hotel wieder eröffnet. Es entstanden 3 Spa-Suiten (90 m2) und 12 Spa-Deluxe-Zimmer (60 m2), welche jeweils über ein Dampfbad im Badezimmer verfügen, sowie 3 Doppelzimmer (30 m2) und ein Einzelzimmer (25 m2), welche jeweils eine atemberaubende Aussicht bieten. In der obersten Etage befinden sich drei Penthouse-Suiten (90 m2) – nach Plänen des japanischen Stararchitekten Kengo Kuma. Die Penthouse-Suiten bestechen durch ihre feine Ele- ganz. Im Preis der Penthouse-Suiten inbegriffen ist die Anreise nach Vals per Hubschrauber

Luxuriöse Wellness

Ihnen ist nach einem Sprung ins erfrischende Nass? Da haben Sie die Qual der Wahl! Innenbad oder Außenpool, Feuerbad oder Eisbad, Blütenbad, Quellgrotte, Schwitz- oder Dampfstein? Alles, was einem zum Thema Wasser einfällt, ist im 7132 Hotel zu finden, das seinen Namen übrigens einer Berechnung verdankt: 1918 mg mineralisiertes Wasser pro Liter sind unterm Strich 7132% Wasserspaß pro Badegast. Wer nicht gerade alle Glieder mineralisieren lässt, der kann im Spa dieselben verwöhnen lassen: Von der Lomi Lomi Behandlung über Anti Aging bis hin zur Lymphdrainage und klassischen Massagen sind im Wellnesstempel 7132 wundervolle Seelenstreichler zu finden.

Kulinarischer Hochgenuss

Silber, Rot oder Blau – die farblich abgestimmten Restaurants des 7132 Hotel offerieren kulinarische Hochgenüsse auf Weltniveau. Gastronomie mit Hingabe, hochwertige Zutaten, qualitätsbewusste Verarbeitung und persönlicher Service sind Wesensmerkmale aller Restaurants im 7132.

Das mit zwei Michelin-Sternen und 18 GaultMillaut-Punkten ausgezeichnete Gourmet-Restaurant „7132 Silver“ steht seit Mai 2018 unter der Ägide des deutschen aufstrebenden Chefs Mitja Birlo, der Head Chef Sven Wassmer ablöst.

Das Restaurant „7132 Red“ bietet Platz für 70 Gäste. Küchenchef Ulf Bladt serviert eine moderne Küche mit zeitlosen Klassikern und verwendet hierfür nur die besten Zutaten aus aller Welt. Das reichhaltige Frühstücksbuffet bietet täglich frisch gebackene Brote und hausgemachte Konfitüren, eine erlesene Auswahl an frisch aufgebrühten Tees und eine Vielfalt lokaler und regionaler Fleisch- und Milchprodukte.  

Die „Blue Bar“ ist der richtige Ort für den Afternoon-Tea oder einen Aperitif. Ein ausgewähltes Speiseangebot ist ganztags verfügbar. Abends lädt die Blue Bar zu einem After-Dinner-Cocktail. Täglich spielen grossartige New York Jazz-Musiker am Steinway Konzertflügel  

In ungezwungener Atmosphäre der Pizzeria DaPapà zelebrieren Cesare Zucca und seine Squadra das Dolce Vita Italiens mit Pasta und den besten Pizzen weit und breit. Das originelle Mobiliar und die Schwarz-Weiss-Fotos an den Wänden erinnern an Meisterwerke der Cinecittà und versetzen uns in die Zeit Federico Fellini zurück, und im Glenn's isst man entspannt Burger.

facebook
Drucken
Seite mailen

FACTS &
FIGURES
7132 Hotel
Bewertung

2. Platz - Designhotels

Preis

ab 400 CHF

Zimmer

95

Flughafen

Zürich , 180 km

Interessen

Wintersport, Radsport, Wandern/Bergsteigen, Wellness/Spa, Beauty, Ruhe, à-la-carte-Re­s­tau­rant, Moderne Architektur/Design, in den Bergen, Massage

Kontakt

7132 Hotel,
Vals, - 7132 Vals
Tel.: +41 58 7132 000

Hier geht's zum Hotel

 

Kontakt

  • Connoisseur Circle
  • Reiseservice GmbH
  • Mariahilfer Straße 88a/II/2a
  • 1070 Wien
  • Tel: +43 1 890 69 77-20
  • Fax: +43 1 890 69 77-10
  • office@ccircle.cc
Follow us on

follow on facebook

follow on instagram